Meine Meinung zu Corona 2021-2022

Textänderung vom 28.01.2022

Um es gleich vorweg zu sagen, Impfen inklusive Boostern ist die wichtigste Waffe gegen die Viren, kann ich nur empfehlen, habe alle drei Injektionen bekommen plus jährlichen Grippeschutz. Besonders für Personen über 60!

Ich denke, daß man die ganze Pandemie neu und anders handhaben muß. Bei mehr als inzwischen 200.000 Erkrankungen täglich ist weder eine Nachverfolgung der Kontakte möglich und sinnvoll und auch nicht ständige Testungen symptomloser Bürger. Laut WHO liegt eine Krankheit nur bei Symptomen vor.

Meine Idee wäre: Masken nur noch wenn selbst gewünscht tragen, wobei man bedenken muß, daß das Immunsystem auch im Training gehalten werden muß. Jahrelanges Trage einer Maske könnte durchaus das Immunsystem schwächen.
Die bekannten Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen weiterhin beachten und Menschenmassen vermeiden. Keine vorbeugenden Routine-Testungen mehr, allenfalls im Krankheitsfall. Wer sich krank fühlt, begibt sich sofort einige Tage in häusliche Selbstisolation. Im Normalfall keine Testung mehr, auch nicht zum Ende der Isolierung nach zwei symptomlosen Tagen. Freier Zugang zu allen Verkehrsmitteln, Geschäften und Gastronomie usw. auch für Ungeimpfte. Alle Schließungen werden aufgehoben.

Jeder muß sich halt bewußt sein, daß er sich überall anstecken kann. Keine Impfpflicht, die ist nicht durchsetzbar.

Das Hauptproblem in den Krankenhäusern ist der Pflegenotstand und der ist seit Jahren bekannt und beruht auf den Arbeitsbedingungen und der Bezahlung. Und die Klinikschließungen während einer laufenden Pandemie.

Den Todeszahlen traue ich überhaupt nicht über den Weg, jährlich sterben in D fast eine Million Menschen, also etwa 2700 täglich. Da muß man sich zur Bewertung auch eingehend mit der „Übersterblichkeit“ beschäftigen. Möglicherweise hat das auch mit der Fallpauschalen-abrechnung zu tun. Man sollte auch andere Todesursachen im Blick behalten, Verkehrs- und Arbeitsunfälle, Krebs, schädliche Folgen einer falschen Ernährung und und und. Fast täglich bietet das TV schockierende Bilder von der Autobahn, wo ein LKW auf diverse andere Fahrzeuge aufgefahren ist, weil nach wie vor keine automatischen Notbremssysteme aktiv sind. Und das Smartphone mit seinem Ablenkungspotential ist gefährlicher und tödlicher als manches Virus.

Die ewigen Behauptungen von der Überlastung der Intensivstationen ist bei 14% Belegung durch Coronapatienten und 16% freier Betten auch nicht nachvollziehbar (Meldung ZDF vom 14.1.2022).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s